Beiträge

Fair-Play: Wenn ein anderer Chef den Lohn zahlt

Das Abrechnen von Sozialleistungen und Löhnen ist für Selbstständige und Freelancer mit erheblichem Aufwand verbunden. Fair-Play, der Personaleinsteller aus Pfäffikon, beschreitet neue Wege und stellt eine Lösung für Freelancer, Selbstständige, Unternehmen und temporäre Mitarbeitende vor.

Angenommen, Sie führen eine Einzelfirma und Sie möchten Ihren administrativen Aufwand so klein wie möglich halten, dann könnte Fair-Play für Sie eine Alternative sein. Auch wenn Sie als Freelancer arbeiten oder nebenberuflich tätig sind, kann sich dieses Arbeitsmodell auszahlen. Fairplay ist ebenfalls eine gute Sache, wenn es um Schwarzarbeit geht: Wenn ein Privathaushalt Sie für Reinigungsarbeiten oder für die Betreuung von Familienmitgliedern einstellen möchte, aber den administrativen Aufwand mit den Sozialleistungen scheut, garantiert Fair-Play, dass alles rechtskonform abgewickelt wird. Unter www.fair-play. ch finden Sie mehr Informationen über das Unternehmen, das 1989 von Edgar Weber gegründet wurde.